Stockerau kürt sich in Amstetten erstmalig zum NÖ-Landesmeister

Die Shadows konnten bei den NÖ-Landesmeisterschaften mit gleich drei Linien antreten, leider gab es in den ersten beiden die sprichwörtlichen Gamebreaker, gegen die Schatten.

Shadows Amstetten – Red Dragons Altenberg 3:4 (2:4; 0:1)

Über die ganze Spielzeit war die Partie ein wahres hin und her. Spielentscheidend war wohl das Ende der ersten Halbzeit, aufgrund einer falschen Regelauslegung. Dem Amstettner Verteidiger Erhardt brach beim Stand von 2:1, aus Sicht von Amstetten, der Schläger und erhielt eine 2-min Strafe, weil er sich von der Bank einen neuen Schläger geholt hatte – klare Fehlentscheidung (mit Folgen). Die Shadows ließen sich hier etwas verunsichern und so nutzen die Drachen aus Altenberg und nutzten nicht nur das Powerplay, sondern auch die beiden darauf folgenden Möglichkeiten. In der zweiten Hälfte waren die Shadows dem Auslgeich zwar sehr nahe. Es fehlte jedoch immer der eine berühmte Schritt, der die Niederlage verhindern hätte können.

Shadows Amstetten – Swinging Monkeys Stockerau 1:3 (1:0; 3:0)

Gegen Stockerau war die Angelegenheit wieder sehr ausgeglichen, jedoch war die Partie mit wesentlich mehr Härteeinlagen geprägt und viel emotionaler als die vorhergehende Begegnung. Amstetten konnte lange die Führung halten, leider gingen nach einem Foul Christoph Koch die Nerven durch und dieser musste 2 Minuten in die Kühlbox, ebenso Andreas Friedl für Schiedsrichterkritik. Die Monkeys nutzen die zweifache Überzahl und drehten die Partie. In der letzten Minute konnte Stockerau dann abermals in Überzahl anschreiben.

Shadows Amstetten – Dark Vipers Salzburg 5:5 (4:3; 1:2)

Die Dark Viepers aus Salzburg kamen eher spärlich besäht nach Amstetten. Die Shadows legten das Spiel offensiver an und vergasen über weite Phasen auf die Defensivarbeit, es entstanden etliche Kontersituationen für die Dark Vipers. Unkonzentriertheiten und Müdigkeit auf der eigenen Seite machten den Amstettnern nochmals das Leben schwer gegen die clever spielenden Vipers. Letztendlich wurde der Sprung aufs Treppchen aufgrund der besseren Tordifferenz dann doch noch geschafft.

Nach dem Altenberg und Stockerau alle ihre Partien gewonnen haben spielten diese im letzten Spiel um den Landesmeistertitel. Diese Partie konnten die Swinging Monkeys für sich entscheiden und sind nun NÖ-Landesmeister 2017. Wir gratulieren recht herzlich!

Die Shadows haben sich an diesem Tag gegen die favorisierten Bundesliga-Teams mehr als gut gehalten. Auch wenn der Titel nicht verteidigt werden konnte, so kann man mit der gezeigten sehr zufrieden sein.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.